Kaufen Sie die besten Produkte für Küchen- und Badezimmerinstallationen

Gartenplanung: Welchen Gartenstil bevorzugen Sie?

Bei der Planung eines Gartens gibt es viele Aspekte zu berücksichtigen. Möchte man einen top gepflegten Garten oder darf es ein wenig wuchern? Soll der Garten als Rückzugsort genutzt werden oder soll die Grünfläche sogar in mehrere Bereiche unterteilt werden? Jeder Gartenstil hat seinen eigenen Charme und Ausdruck, von traditionell bis modern, von romantisch bis minimalistisch. In diesem Artikel stellen wir Ihnen die gängigsten Gartenstile vor – welcher ist Ihrer?

Wohngarten

Hier ist der Name Programm. Der Fokus im Wohngarten liegt darauf, den Wohnbereich unter freiem Himmel zu erweitern. Der Fokus liegt hierbei auf der Schaffung einer grünen Oase, die eine harmonische Verbindung zwischen Innen- und Außenbereich herstellt. Deswegen wird häufig auf einen Rasen verzichtet, weshalb sich selbst Balkon und Terrassen als Wohngärten anbieten.

Wohngärten bieten Raum für Entspannung, Erholung und Kreativität. Sie können mit blühenden Pflanzen, duftenden Kräutern, Gemüsebeeten oder sogar einem idyllischen Teich gestaltet werden. Herzstück ist meist wetterfestes Mobiliar, wie ein großer Esstisch mit mehreren Stühlen und eine Grillecke.

Wellness-Garten

Wellnessgärten sind speziell gestaltete Gärten, die darauf abzielen, Entspannung, Ruhe und körperliches Wohlbefinden zu fördern. Sie dienen als grüne Rückzugsorte, um dem Stress des Alltags zu entfliehen und die Sinne zu revitalisieren. Ein Wellnessgarten kann verschiedene Elemente beinhalten, die zur Entspannung beitragen, wie beispielsweise einen Zen-Brunnen oder ein kleiner Teich, dessen sanftes Plätschern eine beruhigende Atmosphäre schafft.#

Duftende Blumen und Kräuter wie Lavendel oder Minze können den Garten mit aromatischen Düften erfüllen und eine entspannende Stimmung schaffen. Gemütliche Sitzgelegenheiten wie Liegestühle oder Hängematten laden zum Verweilen und Ausruhen ein. Mit einer Fasssauna oder mit der Entscheidung für einen Hot Tub wird das Wellnessglück perfekt.

Naturgarten

Im Gegensatz zu gepflegten und ordentlich gestalteten Gärten setzen Naturgärten auf eine wildere und natürlichere Ästhetik. Sie ahmen die natürlichen Lebensräume der Pflanzen und Tiere nach und fördern die Biodiversität. In einem Naturgarten werden heimische Pflanzen bevorzugt, die den örtlichen Bedingungen angepasst sind und die Lebensgrundlage für Insekten, Vögel und andere Tiere bieten. Statt aufwendiger Pflege und regelmäßigem Rasenmähen steht hier das Prinzip des “Wachsen und Gedeihens” im Vordergrund. Ein Naturgarten kann verschiedene Bereiche wie Wildblumenwiesen, naturnahe Teiche, Steinhaufen für Eidechsen oder Totholz für Insekten enthalten.

Blumengarten

In einem Blumengarten erfreuen Sie sich an einer breiten Palette von Blumenarten, die diesem Gartenstil seinen Namen geben. Von zarten Stauden über duftende Rosen bis hin zu üppigen Blütensträuchern ist hier alles vorhanden. Die Gestaltung des Blumengartens kann auf unterschiedliche Weise erfolgen. Pflanzen Sie beispielsweise nur Blumen mit ähnlichem Farbschema oder setzen Sie bewusst auf unterschiedliche Blütezeiten der einzelnen Blumensorten, sodass Ihr Garten jederzeit herrlich blüht. Blumengärten bieten nicht nur ästhetische Freude, sondern schaffen auch wertvolle Lebensräume für bestäubende Insekten wie Bienen und Schmetterlinge.

Formaler Garten

Formale Gärten sind bekannt für ihre ordentliche und symmetrische Gestaltung. Sie zeichnen sich durch klare Linien, geometrische Formen und eine ausgewogene Struktur aus. In einem formalen Garten wird auf eine akkurate Anordnung von Pflanzen, Hecken und Rasenflächen geachtet. Häufig sind geometrische Beete, kunstvolle Buchsbaumhecken und perfekt geschnittene Rasenflächen charakteristisch für diesen Gartenstil. Formale Gärten strahlen Eleganz, Präzision und eine gewisse Strenge aus. Sie sind ideal für Liebhaber klassischer und formeller Ästhetik. In einem formalen Garten können Springbrunnen, symmetrische Pergolen oder exklusive Skulpturen als Blickfang dienen.

Mediterraner Garten

Urlaubsfeeling für daheim! Mediterrane Gärten versprühen den Charme und die Schönheit der südlichen Regionen Europas. Inspiriert von den Landschaften rund um das Mittelmeer, sind mediterrane Gärten geprägt von einer Mischung aus natürlicher Schönheit und entspanntem Ambiente. In solchen Gärten finden sich typischerweise Pflanzen wie Olivenbäume, Zypressen, Lavendel, Rosmarin und Bougainvillea, die für das mediterrane Klima charakteristisch sind. Steinmauern, Terrakotta-Töpfe, mediterrane Fliesen und Kieswege tragen zum authentischen Erscheinungsbild bei. Wasserspiele wie Brunnen oder Zierteiche sorgen für eine erfrischende Wirkung und bringen den beruhigenden Klang des Wassers in den Garten.

ZIE JE GEDACHTEN

Leave a reply

Hometourist.de
Logo
Enable registration in settings - general
Compare items
  • Total (0)
Compare
0
Shopping cart